Home

Solidaritätskundgebung zur Unterstützung und Befreiung Julian Assange's

Befreit die Wahrheit ‼

Aufstehen für Julian Assange ‼

Julian Assange, investigativer Journalist und Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, wurde im April 2019 aus der Ecuadorianischen Botschaft in London entführt und ins Gefängnis geworfen.

Assange hat sich den Zorn von vielen Mächtigen der Welt, der ganzen Phalanx von Kriegstreibern und Plünderern des Planeten, zugezogen ‑ Julian Assange organsierte mit Wikileaks die größten Aufklärungen der Gegenwart.

Ein UN-Gremium hatte bereits im Jahre 2016 das erzwungene Asyl von Wikileaks-Gründer Julian Assange in Ecuadors Botschaft in London im Endeffekt als "willkürliche Inhaftierung" eingestuft und seine Freilassung gefordert. Inzwischen ist Juian Assange ersthaft erkrankt und die notwendige Versorgung wird ihm vorenthalten - der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer spricht von Folter!

Aus dem offenen Brief britischer Ärzte:

»Wir sagen, dass eine medizinische Notlage besteht, die beendet werden muss.
Es gilt keine Zeit zu verlieren. Die Folter muss JETZT aufhören.«

  • Hunderte Journalisten aus der ganzen Welt unterzeichnen offenen Brief für Assanges Freilassung
  • UN-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, legt Bericht vor.
  • Offener Brief von Ärzten:
    Julian Assange „könnte im Gefängnis sterben“.
´

Der Fall richtet sich über die Person hinaus auch grundsätzlich gegen die Meinungs- und Pressefreiheit. Nicht diejenigen, die, wie Assange es gemacht hat, Kriegsverbrechen aufdecken, gehören ins Gefängnis, sondern diejenigen, die sie befehlen, begehen oder vertuschen. Die Demokratie schützt die freie Rede, weil sie schlechthin konstituierend für die Demokratie ist, wie das Bundesverfassungsgericht in einem seiner klügeren Urteile schrieb.
Die freie Rede aber braucht eine BasisDie Informationsfreiheit.

Eine echte Demokratie würde Julian Assange die Möglichkeit geben, Wikileaks unter ihrem Schutz weiter auszubauen.

Befreit die Wahrheit!!!

FREIHEIT für Julian Assange!

FREIHEIT für alle politischen Gefangenen!

FREIHEIT für Presse, Meinung und Versammlung!

Nächste Kundgebung
Ort: Heidelberg, am Anatomiegarten
Zeit: Samstag, 18. Januar 2020, 12-14(15) Uhr
Kommt zahlreich!
Das Leben von Julian Assange ist in Gefahr!

Unser Flyer (der diesem Aufruf entspricht) kann gerne verbreitet werden (PDF).

Ein Video von unserer ersten Kundgebung findet man hier.

Weitere detaillierte Informationen zum Fall Julian Assange und WikiLeaks
werden gerade hier erstellt und im Laufe der Zeit aktualisert.

Home